| hallo || ernährung || maui schlankkur || bioresonanz || kahuna hawaiianische darmreinigung |
| Termine || Methode || Ergebnisse || Ablauf & Kosten |





Endlich einmal Zeit für sich haben.
Vom Alltag loslassen und tief entspannen,
Körper, Geist & Seele reinigen und verwöhnen -
Kraft und Energie von Innen heraus schöpfen.





Die Methode

Dem Körper und seinen Ausleitungsorganen (Magen, Darm, Haut, Nieren, Leber, Lungen) werden durch Bewegung, Übungen, Anwendungen die grösstmögliche Unterstützung erbracht. Reifes Obst und Gemüse, die O'ahu Reinigungsmischung mit Ballaststoffen, Kräutern, Mineralien und Superfood kurbeln im Gegensatz zum normalen Fasten den Stoffwechsel sogar an.
Somit können trotz maximaler Entgiftung und Ausleitung unangenehme Fastenkrisen, die durch Rückvergiftung des Organismus, der nur auf Sparflamme arbeitet, auftreten, weitgehend vermieden werden. Die Kräutermischung quillt im Magen und Darm auf und lässt so erst gar kein Hungergefühl aufkommen.


Primär kann sich der gesamte Magen-Darm-Trakt auf natürliche Weise von oben nach unten reinigen und die Schleimhäute mitsamt ihrer Bakterienbesiedlung erneuern. Ablagerungen an den Darmwänden sowie Pilze können sich sanft lösen, entzündliche Prozesse können sich beruhigen. Organe wie Leber, Nieren, die Lymphe, das Bindegewebe und die Schleimhäuten werden in ihrer Regeneration und Reinigung angeregt. Auch regenerative Auswirkungen auf das Nervensystem und damit auf die Psyche lassen sich feststellen. Dabei werden täglich aus dem ganzen Körper über den Darm ca. 300 Gramm bis zu einem Kilo Stoffwechselrückstände wie Transfette und faulige Eiweisse, eingelagerte Säuren, Gifte und Schleim ausgeschieden!









Die Bestandteile der O'ahu Darmreinigungskur

  • Essentielle Nährstoffe und Superfood für die Versorgung der Organe mit der notwendigen Energie für die Kur (u.a. Chia-Samen, Acai-Beeren).

  • Entgiftungskräuter und Wirkstoffe: unterstützen die Organe bei der Ausleitung und Regeneration (u.a. Löwenzahnwurzel, Koriander).

  • Ausleitungshelfer: sie lösen, binden, transportieren unerwünschte Rückstände zum Darm und durch ihn aus den Körper heraus (u.a. Heilerde, Flohsamenschalen).

  • Stoffe und Kräuter, die die Energieproduktion in den Kraftwerken der Zellen, den Mitochondrien anheben. So werden alle Prozesse optimal mit Energie versorgt und unterstützt.



Die Mischung enthält insgesamt 32 natürliche Inhaltsstoffe. Sie wird mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen und quillt sanft im Magen-Darm-Trakt auf und durchwandert langsam den gesamten Magen-Darm-Trakt: den Magen, den Zwölffingerdarm, den Dünndarm und den Dickdarm.
Dabei werden Ablagerungen an den Schleimhäuten der Organwände und Dünndarmzotten Schicht um Schicht gelöst, in die Masse eingebunden und bis zum Dickdarm weiterbefördert. Dort können sie die ganze Nacht weiterhin lösend und bindend wirken.




Kurmodell 1
Kahuna Hawaiianische Darmreinigung als Seminar

Hier ist man eine Woche im Seminarhaus oder einer Ferienwohnung und schaltet völlig ab. Es wird von morgens bis abends für einen gesorgt, für das leibliche Wohl und auch das seelische Wohlergehen. Durch die Anbindung des Darms zum Nervensystem können auch emotionale Themen wahrgenommen und losgelassen werden. Der Reinigungsprozess verläuft sanft und wird im Seminar mit Gesprächen, Entspannungs- und Energieübungen, Atemarbeit, Kreativem, Spaziergängen, Meditation, Yoga und Sauna unterstützt.
Praktisches Fachwissen in Form von mehreren kleinen Vorträgen über ganzheitliche Ernährung und Säure-Basen-Balance sowie das Erlernen von Maßnahmen zur Entschlackung geben Ihnen Motivation und neue Anstöße für den Alltag.

Kurmodell 2
Kahuna Hawaiianische Darmreinigung als Kur zu Hause

(in Eigenregie) Sich mal ganz auf sich besinnen. Mit einer guten Anleitung und erfahrenen Coaching kann die Kur erfolgreich und sanft in Eigenregie durchgef&üuml;hrt werden. Wichtig ist hierbei, dass man sich dabei möglichst viele Auszeiten vom Allatg und seinen Verpflichtungen nimmt. Wer dennoch arbeiten möchte oder muss findet am Nachmittag dafür Zeit und Raum.

Kurmodell 3
Kahuna Hawaiianische Darmreinigung mit basischer Diät

(in Eigenregie) Drei tägliche basische Mahlzeiten mit voriger Einnahme der O'ahu Reinigungsmischung kännen im Zusammenspiel erstaunliches im Körper bewirken und verändern. Das ist die Kombination zweier sehr erfolgreichen Massnahmen: Mehr geht kaum, und schon gar nicht so sanft und leicht. Ohne auf Essen zu verzichten, nebenbei ganz normal arbeiten - und dennoch einen grossen Wandel im Inneren initiieren. Entgiften, entschlacken und abnehmen - und anschliesssend weiter machen mit frischem und leichten Essen. Während der einwöchigen Kur wird viel getrunken und nicht bzw. nur basisch gegessen. Es gibt frisch gepresste Säfte, viel Wasser, Tee - und zur Stärkung auch mal eine Kraftbrühe. Somit wird der sonst im Vordergrund stehende, Kraft kostende Verdauungsvorgang stark reduziert. Die Verdauungs- und Ausleitungsorgane werden von ihrer fast permanent laufenden Verdauungsarbeit entlastet und können sich anderen Vorgängen wir Entgiftung, Entschlackung und Regeneration widmen.

Kurmodell 4
Kahuna Hawaiianische Darmreinigung alltagsbegleitend

Morgens auf nüchternen Magen kann die O'ahu Reinigungsmischung die Verdauung ankurbeln und die Organe bei ihren natürlichem Ausleitungsvorgängen am Vormittag unterstützen. Alltagsbegleitend kann die Reinigungskur über mehrere Wochen die Funktionen des Magen-Darm-Traktes und der Organe verbessern und regulieren. Ganz sanft können sich auch Altlasten aus den Körperdepots wie dem Bindegewebe lösen. Mit etwas Saft kann die O'ahu Reinigungsmischung auch anstatt einer Mahlzeit getrunken werden, vorzugsweise am Abend. Das kann neben den oben beschriebenen Effekten zusätzlich noch einen stark unterstützenden Impuls auf eine gewünschte Ernährungsumstellung, verbunden mit einer Gewichtsabnahme haben.


Interwiew: "kahuna Darmreinigung"

bewusst.tv
mit Bärbel Heitkamp und Jo Conrad




Artikel: "Das zweite Gehirn"

Der menschliche Darm wird von Bakterien bevölkert,
die unsere Gesundheit beeinflussen und unser Verhalten bestimmen.
Erst jetzt wird klar, wie wichtig sie wirklich sind.

"Das zweite Gehirn"
Von Hanno Charisius und Mark Gmehling.









 Λ  Nach Oben


  Impressum